RICHTLINIEN der TherapeutenAusbildung


Richtlinien geben Halt und Klarheit
Richtlinien geben Halt und Klarheit



Richtlinien der Ausbildung zum Reinkarnationstherapeuten
Ausbildungsleiter: Mathias Wendel, HP
Gültigkeit dieser Richtlinienversion ab RTA13.


Diese Ausbildung bietet Ihnen vor allem im Abschnitt I die Möglichkeit zur beschleunigten persönlichen Entwicklung und Reifung und ist eine Verlängerung und Vertiefung der eigenen Therapie. Darüber hinausgehend liegt der Schwerpunkt im Abschnitt II auf einer beruflichen Neuausrichtung. In jedem Fall ist sie ein körperlich-seelisch-geistiger Gewinn. Sie brauchen kein Heilpraktiker zu sein, um an diesem Kurs teilzunehmen.
Sie sollten aber wissen, daß wir keine Bürokraten und Fomalisten sind. Alle Regeln werden locker gehandhabt und der jeweiligen persönlichen Situation des Betreffenden angepaßt.

Reinkarnationstherapie ist eine Katathym Imaginative Psychotherapie (= KIP), also ein tiefenpsychologisch fundiertes Verfahren, das so ähnlich (aber nicht so weitgehend) von Prof. Hanscarl Leuner 1954 eingeführt wurde und auch unter dem Namen Katathymes Bilderleben oder Symboldrama bekannt ist. Das ist der psychologische, wissenschaftliche Hintergrund. Es handelt sich dabei um eine ganzheitliche Therapieform, die seitens des Therapeuten Erfahrung und ein fundiertes Weltbild erfordert. Mir geht es dabei in erster Linie um Herzensbildung und Einfühlungsvermögen und nicht so sehr um akademisches Wissen, das der Schulmedizin vorbehalten sein soll. Intelligenz ist kein Hindernis.
Ich veranschlage für eine fundierte Ausbildung einen Zeitraum von 2–3 Jahren. Sie umfasst ca. 500 Arbeitsstunden in Theorie und Praxis und besteht aus zwei aufeinander aufbauenden Lernabschnitten:


Abschnitt I

Der Ausbildungskern dieses persönlich orientierten Abschnitts besteht aus dem > Grundkurs, der über vier getrennte Einzelwochen im Zeitraum von etwa neun Monaten abläuft. Etwa 50% der ganztägigen Ausbildungs-zeit bestehen aus praktischem Tun unter Anleitung. Voraussetzung zur Teilnahme ist mindestens eine Woche eigener > Einzeltherapie bei einem von mir anerkannten Therapeuten. Weitere drei Wochen Einzeltherapie sollten spätestens zwischen den einzelnen Ausbildungswochen absolviert werden, optimal wäre es jedoch alle vier Wochen vor Beginn der Ausbildung zu absolvieren. Die Teilnahme am Astrologiegrundkurs ist ein weiterer Baustein Ihrer Entwicklung >Astrologiegrundlagenkurs (ein oder zwei Wochenenden). Sie erhalten am Ende von Abschnitt I eine Teilnahmebestätigung.
Nochmal zur Übersicht:

  • 40 Stunden Eigentherapie bei einem von mir anerkannten Therapeuten
  • Grundkenntnisse in Astrologie, Teilnahme an einem Grundkurs von mindestens 30 Stunden
  • Teilnahme am Grundkurs Reinkarnationstherapie = RTA
  • Positive persönliche Beurteilung durch uns oder einen der Oberassistenten


Abschnitt II

Der Ausbildungskern dieses berufsorientierten Abschnitts besteht aus eigenständigen Erfahrungen in > Therapien mit fremden Klienten und Supervisionen bei mindestens > zwei Fortbildungswochen oder entsprechender Anzahl von Tagen sowie der > 4-wöchigen Unterassistenz in einem weiteren Ausbildungszyklus (das machen 40-70% der Teilnehmer).
Wünschenswert ist auch die Anfertigung einer > schriftlichen Arbeit über eine eigenständig durchgeführte 4-Wochen-Therapie, die Problemdiagnose beinhaltet, Therapieverlauf anhand von Protokollen, Widerstände und Übertragungen seitens des Klienten und mindestens zwei Audioaufzeichnungen von Sitzungen.
Nochmal zur Übersicht:

  • Teilnahme an 2 Fortbildungswochen oder einer entsprechenden Anzahl Fortbildungstage.
  • Unterassistenz bei 4 Wochen Grundkurs.
  • Positive persönliche Beurteilung durch mich oder einen der Oberassistenten.
  • Wünschenswert: Schriftliche Arbeit über eine eigenständig durchgeführte, vollständige Therapie.


Hinweise

Zum Ausüben von „…therapie“ braucht man mindestens den Heilpraktiker für Psychotherapie. Es gibt in jeder größeren Stadt Paukkurse über einige Wochenenden zur Vorbereitung auf die Amtsarztprüfung beim Gesundheitsamt Ihres Wohnsitzes. Der Amtsarzt prüft dabei vorwiegend die Dinge, die Sie nicht tun dürfen und Gesetzeskunde. Üben Sie nur eine beratende Tätigkeit aus oder geben Sie einen Kurs, dann brauchen Sie kein Heilpraktiker zu sein, dürfen aber auch den Begriff „…therapie“ nicht verwenden.
Details finden sich unter Ausbildung zum kleinen Heilpraktiker. Unter Therapieausbildungen finden Sie auch Hinweise zu weiteren Anwendungsmöglichkeiten der universellen Therapieform „Reinkarnationstherapie“. Lesen Sie dann vielleicht auch die Seite Ganzheitliche Therapieausbildung.

Ich lege Wert darauf, dass die Teilnehmer dieser Ausbildung erst – wenn sie möchten – nach Erhalt ihrer Ausbildungsbestätigung unter Bezugnahme auf mich oder Gabriela Wendel an die Öffentlichkeit treten. Dann allerdings erhalten sie durch mich auch Unterstützung.

KOSTEN und UNTERASSISTENZ

Die Kosten und Termine für Eigentherapie, Grundkurs und Fortbildungen sind den aktuellen Ankündigungen zu entnehmen.

Ihre Mindestverpflichtung besteht in der Buchung von 1 + 3 = 4 Wochen Eigentherapie und dem Grundkurs.
Eine Woche Therapie = 5 Doppelstunden bei Gaby oder Mathias Wendel kostet derzeit (seit 2012) 800 €.


Bitte ausfüllen

Ort, Datum, Unterschrift

Mit Ihrer Unterschrift bestätigen Sie Ihr Einverständnis in allen Punkten, ebenso Schweigepflicht und Beachtung des Copyright für alle Kursbelange: Bitte ausdrucken und unterschrieben zusammen mit Ihrer Anmeldung zum Ausbildungskurs zurücksenden.


Ausdrucken, unterschreiben, faxen (oder Post)



Bitte senden Sie die unterschriebenen Ausbildungsrichtlinien zusammen mit Ihrer unterschriebenen Grundkursanmeldung per Fax oder Post an:

Nach Vorliegen der Originalunterschrift wird innerhalb kurzer Zeit bestätigt.
Wendel Gmbh & Co.KG
Gaby & Mathias Wendel
Adalbertstr.68

80799 München
Tel: 089 - 271 87 76
Fax: 089 - 271 67 40

Amtsgericht München
HRA 78525 und HRB 138119


Downloads

Diese Ausbildung ist Fortsetzung und Verlängerung der eigenen Therapie